Theater, eine neue Normalität #Neuerfindung: kulturelle Bildung im Unterricht neudenken

theater, eine neue normalität #neuerfindung: kulturelle bildung im unterricht neudenken "Teatrul, o nouă normalitate #reinventare" "Theater, eine neue Normalität #Neuerfindeung" ist ein Pilotprojekt vom Nottara-Theater in Zusammenarbeit mit der norwegischen Künstlergruppe Artepunkt Skandinavien und der Kreativagentur Media One.

Das Projekt #Reinvent, eine multidisziplinäre interaktive Plattform, die eine Rolle bei der Bildung junger Menschen spielt, wird sechs Theateraufführungen mit innovativen Herangehensweisen gegenüber Kultur produzieren, drei davon in einem digitalen Live-Format. Die Aufführungen basieren auf klassischen und zeitgenössischen Texten aus dem rumänischen Schullehrplan. Intendantin des Nottara-Theaters Marinela Țepuș: "Das Projekt wurde im Jahr 2020 angestoßen und die Ergebnisse wurden 2021 sichtbar, als wir die Finanzierung für erhielten. Natürlich kam dann etwas Unerwartetes auf uns zu und wir mussten uns neu erfinden. Wir wissen, dass im Jahr 2020 viele Kulturprojekte online gegangen waren und später wurde die Möglichkeit nicht ausgeschlossen, nicht zum Theater zurückzukehren, wie es war, sondern es auf andere Weise neu zu machen. Ich hoffe, dass das nie passieren wird, dass wird das Theater, wie wir es kennen, aufgeben werden, mit Zuschauern, die Schauspieler beobachten, und Schauspielern, die den Atem des Publikums spüren. Aber es war, wie gesagt, notwendig, uns neu zu erfinden, Schritt mit der modernen Zeit zu halten.

 

Und da die jungen Leute von heute ihren Computer oder ihr Handy immer vor sich haben, haben wir natürlich auch an die Möglichkeit von Online-Auftritten gedacht. Das Projekt umfasst sechs Aufführungen, die auf Texten aus dem Lehrplan für das Abitur basieren und sich an Schüler der 11. und 12. Klasse richten; drei davon finden auf der Bühne statt, mit Publikum im Saal, und die anderen drei sind speziell für die Online-Übertragung konzipiert. " "Theater, eine neue Normalität #Neuerfindeung" ist ein Projekt, das im Rahmen des Ro-Cultura-Programms mit EUA-Fördermitteln 2014-2021 finanziert wird. Das Projekt richtet sich an Schüler, junge Menschen, die das Sozialschutzsystem verlassen, Angehörige ethnischer Minderheiten, Lehrer, Sozialarbeiter, Senioren und Kulturschaffende.

 

Marinela Țepuș kommt erneut zu Wort mit Einzelheiten: "Einige Texte, die inszeniert werden, werden von Schülern und Lehrern ausgewählt, und ein Komitee wird zwei Regisseure auswählen, denn der dritte Regisseur wird uns von Artepunkt Skandinavien aus Norwegen angeboten. Auch ein Casting für junge Schauspieler und Regisseure soll organisiert werden, denn mit diesem Projekt wollen wir auch Schauspieler und Regisseure für diese Aufführungen engagieren, die einmal in Rumänien und einmal in Norwegen aufgeführt werden und dann in das aktuelle Repertoire des Theaters aufgenommen werden. Die einzige ausländische Produktion basiert auf einem Text von Henrik Ibsen und wird von einem norwegischen Regisseur inszeniert. Wir hoffen, diese Aufführungen bis Ende September fertig zu haben, so dass wir Ende des Jahres auch in Norwegen sein werden, um sie dort aufzuführen, nicht nur in Rumänien."


www.rri.ro
Publicat: 2022-04-26 11:09:00
Vizualizari: 848
TiparesteTipareste